Schlagwort-Archive: Andreas-Gordon-Schule

„INKLUSION HEISST MEHR ALS NUR EINE SPRACHE LERNEN…“

In Erfurt trafen sich in der Woche vom 06. bis zum 10. März Lehrer*innen und Schüler*innen aus Norwegen, Dänemark und Deutschland, um über das Thema Inklusion zu sprechen. Unter dem Titel „Pädagogische und Interkulturelle Ansätze zur Inklusion fremder Kulturen“ arbeitet die Gruppe nun schon seit vergangenem Jahr zusammen, um voneinanderander zu lernen und gemeinsame Methoden zu entwickeln.

Das Besondere hieran: Sowohl weiterführende als auch berufsbildende Schulen und sogar Kindertageseinrichtungen nehmen an diesem Projekt teil.

Auch ein kurzer Besuch bei Radio F.R.E.I. war Teil des Programms. Hier schauten sie hinter die Kulissen und erfuhren, wie über das Medium Radio Inklusion ganz konkret umgesetzt wird. Nach den Besichtigungen der Studioräume erhielten die Schüler*innen und Multiplikator*innen in einem Workshop Grundlagenkenntnisse über das Radiomachen. Schließlich interviewten sich die 12 Schüler*innen und Lehrer*innen und sprachen hierbei u.a. über die Ergebisse des Projektes.


> Download


> Download

Doch was bedeutet eigentlich Inklusion für die Teilnehmer*innen:


> Download