RADIOPROJEKT MIT DER THOMAS-MANN-SCHULE

Und wieder einmal waren Schüler*innen der Thomas-Mann-Regelschule bei Radio F.R.E.I. zu Gast.

FullSizeRender

Diesmal  haben Schüler*innen der siebten Klasse in nur drei Tagen (16. bis 18,. März) eine spannende Radiosendung produziert.

IMG_4491

Leyla, Laura und Celin haben die Leute auf der Straße gefragt, was sie von der heutigen Musik halten:

Sultan hat sein Lieblingslied gerappt:

Leon, Andre und Ahmad wollten wissen, was die Erfurter*innen von der Jugend von heute halten:

Marie, Seline, Lisa und Rudina fragten die Leute, was sie in ihrer Freizeit machen:

Evan tanzt in seiner Freizeit sehr gerne und hat deswegen seine Trainerin Vanessa interviewt:

Ajub hingegen boxt – und das erfolgreich. Lenny wollte mehr über Ajubs Hobby wissen:

Karim, Marvin und Evan interessierten sich für den Fall Uli Hoeneß und wollten auch die Meinungen der Leute auf der Straße dazu erfahren:

DIE „SUPER-TOMMIS“ – RADIO AUS DER THOMAS-MANN-SCHULE, Pt. II

IMG_4399

„SuperTommis“ – so lautete der Name einer weiteren Redaktionsgruppe der Thomas-Mann-Regelschule, die sich seit Dezember einmal wöchentlich bei Radio F.R.E.I. trifft.  Hiermit wird die Radio-AG, die nun schon im zweiten Jahr veranstaltet wird, fortgeführt.

IMG_4402

Auch dieses Mal bewiesen die SchülerInnen, wie gut sie bereits die deutsche Sprache beherrschen. Denn bei den Schülerinnen und Schülern handelt es sich ausschließlich um Jugendliche mit Flucht- bzw. Migrationserfahrung, die meist  erst seit einigen Monaten in Erfurt leben. Neben Interviews aus den unterschiedlichen Freizeittreffs oder Jugendclubs, die sie besuchen, berichteten die SchülerInnen auch über ein Praktikum oder einen Besuch in ihre alte Heimat. Außerdem ist eine abwechslungsreiche Reportage über den Tag der offenen Tür in der Thomas-Mann-Regelschule entstanden. Doch hört einfach selbst:

Khadira spielt leidenschaftlich gerne Fußball.

Ihre Schwester Layla hingegen mag dann doch eher Basketball.

Laritza nutze die Gelegenheit, um mehr über den Beruf ihres Vaters zu erfahren.

Shabnan absolvierte im Dezember ein Praktikum und berichtet nun darüber.

Snezana hingegen besuchte über Silvester  ihre Familie in Riga.

Hussein ist eine oft gesehener Gast im Jugenhaus Fritzer und sprach mit „Herr Olli“.

Silvas Leidenschaft ist das Malen, entsprechend besucht sie die Malschule in der VHS.

Und schließlich die Reportage über den Tag der Offenen Tür 2016:

Abdul besucht einmal in der Woche den Reiterhof in Utzbach. Deswegen sprach er mit seiner Trainerin:

 

Die komplette Sendung könnt ihr am Dienstag, den 22.03.16, um 17 auf Radio F.R.E.I. 96, 2 MHz hören – oder in der Wiederholung am Samstag, den 26.03.16 um 12 Uhr.

 

RADIOPROJEKT MIT DER AWO

IMG_4398IMG_4397

Eine Gruppe junger Menschen, die derzeit ihren Bundesfreiwilligen-Dienst beim Landesjugendwerk der AWO absolvieren, waren am 23. und 24. Februar zu Gast bei Radio F.R.E.I.

Zunächst warfen sie einen kurzen Blick hinter die Kulissen von Radio F.R.E.I. – also in unsere Redaktions- und Studioräume. Danach erhielten sie einen Crashkurs im Radiojournalismus, um dann selbst Beiträge erstellen zu können. Herausgekommen ist eine spannende Sendung.

Thematisch orientierten sich die jungen Menschen am aktuellen Tagesgeschehen in Erfurt. Ben und Nico befassten sich näher mit der Alternativen für Deutschland (AfD) und befragten u.a. hierzu Menschen auf der Straße.

Ein anderes Thema, das derzeit in aller Munde ist, ist die Flüchtlingssituation in Erfurt und Deutschland.  Wenngleich sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren, haben nur wenige Leute direkten Kontakt zu Geflüchteten. Josy, Linda und Lotta haben u.a. mit Manuel gesprochen – er arbeitet in einer Unterkunft für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge.  Zunächst interessierte sie jedoch, was die ErfurterInnen denken.

Die komplette Sendung könnt ihr am Mittwoch, den 09.03.16, um 17 Uhr auf Radio F.R.E.I. 96,2 MHz hören – oder in der Wiederholung am Sonntag, den 13.03.16, um 12 Uhr.