FERIENPROJEKT MIT DER GRUNDSCHULE 3

GS3 bei Radio F.R.E.I.

In den Winterferien waren 14 Schülerinnen und Schüler der Grundschule 3 zu Besuch bei Radio F.R.E.I.

Nachdem sie mit einer kurzen Führung durch die Studios einen Einblick in Radio F.R.E.I. bekamen, wurden sie selbst aktiv und bewiesen, dass komplizierte gesellschaftliche Herausforderungen auch Kinder interessieren können. Überall wird derzeit über die Flüchtlingssituation in Europa und Deutschland gesprochen. Und auch Kinder bekommen nicht nur durch Gespräche ihrer Eltern am Frühstückstisch oder durch die Nachrichten davon etwas mit. Ebenso ist es nicht selten, dass sie in ihrer Klasse oder ihrem Freizeittreff eine*n neue*n Mitschüler*in aus Syrien oder Afghanistan willkommen heißen.

Umso spannender war es nun, auf das sog. „Flüchtlingsproblem“ mit Kinderaugen zu blicken. Denn für sie liegt das Problem gar nicht bei den Flüchtlingen – ganz im Gegenteil. Sie interessierten sich vielmehr für die Belange und Bedürfnisse der Geflüchteten. So fragten sie, warum Menschen überhaupt ihre Heimat verlassen würden, was Leute tun würden, wenn in Deutschland Krieg wäre, was ihre größte Angst auf der Flucht wäre und in welches Land sie fliehen würden.

Antworten auf die spannenden Fragen bekamen sie auf Erfurts Straßen. Die Umfragen gibt es hier: