„KINDER REDEN, ERWACHSENE HÖREN ZU“ – 5. THÜRINGER KINDERGIPFEL

artikel/kigi.jpg

Unter diesem trafen sich vom 25. bis zum 27. September knapp einhundert Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren in Eisenach , um mit politischen Entscheidungsträgern ihre Anliegen und Wünsche für die Zukunft zu diskutieren. In sechs Workshops wurden die Themen „Kinderrechte“, „Tierschutz“, „Mitbestimmung“, „Menschenfeindlichkeit“, „Umweltschutz“ und „Schule“ intensiv bearbeitet.

Wie man Polikter*innen dazu bekommt, sich mit Kindern und Jugendlichen an einen Tisch zu setzen und was nun eigentlich mit den Ergebnissen des Kindergipfels passiert, darüber sprach Radio F.R.E.I. mit Kristin Stödtler von der Naturfreundejugend Thüringen.


>Download

Weitere Infos zum Kindergipfel: http://kindergipfel-thueringen.de/

„DIE EIGENE ZUKUNFT MITGESTALTEN – FÜR DAS WAHLALTER 16 IN THÜRINGEN“

Die DGB Jugend Thüringen, die Jusos Thüringen, die Grüne Jugend Thüringen und Linksjugend [’solid] Thüringen haben eine gemeinsame Kampagne zur anstehenden Gesetzesänderung im Thüringer Landtag zur Einführung des Wahlalters 16 für Kommunal- und Landtagswahl gestartet.

Radio F.R.E.I. sprach mit Gregor Gallner, Jugendbildungsreferent bei der DGB, über die Kampagagne und darüber, warum auch Jugendliche schon ein solche politische Verantwortung übernehmen sollten.


> Download

artikel/u16gross.jpg

Hier geht’s zur Facebookseite der Kampagne…