OSTALI II – DIE ANDEREN KENNENLERNEN

Zehn Jugendliche aus Bosnien und Herzegowina und zehn Jugendliche aus Deutschland trafen sich im März/April 2015 in Erfurt und Sarajevo um sich gemeinsam auf eine journalistische Suche zu begeben.

Mit Hilfe des § 2 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wollten sie den Ursachen und Folgen von Diskriminierungen auf die Schliche kommen. Der Fokus lag dabei auf der Frage „Gibt es eine Diskriminierung von jungen Menschen?“ Dafür sprachen die Jugendlichen mit Partizipationsaktivisten, Jugendbauprojekten, Journalisten und NGOs. In einer gemeinsamen, zweisprachigen Radiosendung ist das Ergebnis ihrer Suche nun hier zu hören.

Zu Beginn befragten die Jugendgruppen die jeweilige Bevölkerung der beiden Städte,
was in ihren Augen Diskriminierung sei…

Erfurt:


> Download

Sarajewo:


> Download

…und ob in ihren Augen Jugendliche diskriminiert werden:


> Download

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Während der ersten gemeinsamen Woche in Erfurt führten die Jugendlichen verschiedene Interviews
zum Thema Diskrimierung von Jugendlichen und besuchten unterschiedliche Einrichtungen, die demokratische Alternativen bieten.

Jugendrechtshaus Erfurt:


> Download

Saline 34:


> Download

Jugendwiderstand in der NS-Zeit:


> Download

Gedenk-und Bildungsstätte Andreasstraße zu Jugend in der DDR:


> Download

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

In der zweiten Woche in Sarajewo sprach die Projektgruppe unter anderem mit einer Schülervertretung (ASUBiH),
einer Redaktion einer Zeitschrift (Karike), die sich mit gesellschaftlichen Themen und Problemen alternativ zu den
großen Medien beschäftigt und einer Videogruppe (CKMD).

ASUBiH:


> Download

CKMD:


> Download

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Einer der Teilnehmenden des Projektes, Denis Gigo Hadzic, erklärt was für ihn Diskriminierung ist:


> Download

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die gesamte Ergebnissendung wird ab August 2015 im Programm von Radio F.R.E.I. gesendet.

artikel/IMG_0327_mediathek.jpg

Auch die Thüringische Landeszeitung berichtete über das Projekt:

http://www.tlz.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Bosnische-und-Erfurter-Journalisten-produzieren-zweisprachig-fuers-Radio-1755034206