RADIOSENDUNG AUS GIESSÜBEL

Vom 10. bis zum 14. November 2014 waren über zwanzig Freiwillige im Ökologischen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst der Naturfreundejugend Thüringen im kleinen Gießübel im Thüringer Wald. Während der Seminarwoche setzten sie sich intensiv mit dem Themen Klimaschutz und Klimawandel auseinander. Um das ganze auch praktisch anzugehen, konnten sie das Erlernte in einem Radioworkshop umsetzen. In verschiedenen Redaktionsgruppen erstellten sie innerhalb von nur zwei Tagen ihre Radiosendung. Die einzelnen Beiträge könnt ihr hier nachhören.

Seminargruppe Gießübel IMG_2987Lisa, Maxi, Hanna, Stani und Marina haben sich unter den Seminarteilnehmer*innen umgehört und ein paar Infos zum FÖJ und den Einsatzstellen zusammengetragen:

 

David, Franzi, Holger, Kilian, Manja, Franz, Maggi, Tabea, Annika, Christiane und Luisa haben sich in einem Hörspiel dem Thema genährt:

 

Mark, Sarah, Eric und Janis haben in Schleusingen die Leute auf der Straße befragt, was sie über den Klimawandel denken:

MITSCHNITT PODIUMSDISKUSSION

Im Oktober wurde auf der F.R.E.I-fläche zum Thema „Flucht und Asyl. Herausforderungen an die örtlichen Jugendarbeit“ diskutiert. Mit dabei waren Alice Lot (Jugendmigrationsdienst, Martina Lindig (Mitmenschen e.V., Rick Lepa (Fachberater im Jugendamt Erfurt), Juliane Kemnitz (Flüchtlingsrat Erfurt)und Herr Eisenberg (Ausländerbehörde).

Auf der Seite des E.I.D. könnt ihr den gesamten Mitschnitt der Veranstaltung nachhören.